Klinik für Neurologie/Stroke Unit

Neurologie

Medizin für die Nerven

In der Klinik für Neurologie wird das gesamte Spektrum neurologischer Erkrankungen diagnostiziert und therapiert – eingeschlossen die neurologische Intensivmedizin. Unsere zertifizierte Schlaganfallspezialstation mit 14 Betten ist neben Mainz und Ludwigshafen die größte in Rheinland-Pfalz.
 
Kommt es zu einem Hirninfarkt oder einer Hirnblutung, muss es schnell gehen, jede Sekunde zählt. Durch unsere Schlanganfallspezialstation sind wir in der Lage, sofort aktiv zu werden: schnelle Diagnose, effiziente Behandlung, moderne Verfahren zur Öffnung verschlossener Hirngefäße, all das rund um die Uhr. Dies geschieht im engen Schulterschluss mit Radiologen, Neuroradiologen und Internisten.
 
Unsere Diagnosemöglichkeiten von neurologischen Erkrankungen wie Parkinson, Epilepsie, Multiple Sklerose (MS), Nervenlähmungen, Hirnleistungsstörungen und Autoimmun-Erkrankungen entsprechen dem neuesten Stand der Medizin. Das ist insofern wichtig, weil gerade bei diesen Krankheitsbildern die korrekte Diagnose über den Erfolg entscheidet. Parkinson-Patienten helfen wir mit medikamentöser oder operativer Therapie, Patienten mit Bewegungsstörungen behandeln wir auch ambulant durch eine Botulinumtoxin-Therapie.
 
Unsere neurologische Behandlung wird von einem Netzwerk physiotherapeutischer, ergotherapeutischer und logopädischer Maßnahmen begleitet. Die Physiotherapie reicht von individuellen Einzeltherapien bis hin zu über Symptom-gerichteten Behandlungen in Gruppen. In der Ergotherapie liegen die Schwerpunkte bei der Behandlung von Feinmotorikstörungen sowie gezielter Hirnleistungsdiagnostik und -therapie. Unsere Logopäden behandeln Patienten mit Sprech- und Schluckstörungen, wie sie nach einem Schlaganfall auftreten können, sowohl während des stationären Aufenthaltes als auch ambulant darüber hinaus. Dieses automatische Ineinandergreifen der Disziplinen garantiert dem Patienten die Nachhaltigkeit unserer neurologischen Behandlung.
 

Koblenzer Neurologie-Symposium am Samstag, 9. April 2016

Thema: Aktuelles in der Neurologie

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. med. Johannes C. Wöhrle

Flyer mit allen Informationen
BHK
Prof. Dr. Johannes Wöhrle
Chefarzt der Neurologie

Sekretariat 

Elke Ruckes

Telefon: 0261/496- 64 36
Telefax: 0261/496- 62 80 
  
Doris Seel

Telefon: 0261/496- 64 45
Telefax: 0261/496- 62 80

Neurologie@kk-km.de
Notfall

0261 496-0

Stroke Unit