BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Qualitätsmanagement am KKM
Qualitätsphilosophie
Ziele und Aufgaben
Instrumente
Qualitätspolitik
Team & Kontakt

Qualität ist unser Anspruch

Alles, was wir im Klinikum tun, soll das Prädikat „gut“ verdienen – zum Wohle unserer Patienten, aber auch im Interesse unserer Dienstgemeinschaft. Um diesem Anspruch zu genügen, nutzen wir in allen Abteilungen und auf allen Ebenen ein umfassendes Qualitätsmanagement.
proCum-Cert-
 

Das Qualitätsmanagement am Katholischen Klinikum Koblenz · Montabaur hat zum Ziel für die Patienten eine bestmögliche, den aktuellen Leitlinien entsprechende medizinische, pflegerische, therapeutische und seelsorgerische Versorgung unter Berücksichtigung des Serviceaspektes und der zur Verfügung stehenden Ressourcen zu gewährleisten. Dazu setzen wir Tag für Tag unsere Energie und unsere Fähigkeiten ein.

Qualitätsphilosophie – Unser Selbstverständnis 

Die Dienstleistung, welche wir täglich erbringen, möchten wir möglichst gut erbringen um unserem Anspruch, noch besser zu werden, gerecht zu werden.

Wichtig hierbei ist es uns folgende Regeln zu achten:

  • Wir schätzen einander Wert – jeden Einzelnen als einmalige Persönlichkeit
  • Wir achten die Würde des Menschen
  • Wir begegnen einander auf Augenhöhe
  • Mitarbeiter sind unser Potential
  • Wir nehmen unsere individuelle Verantwortung für unser Handeln wahr
  • Das Prinzip der Wirtschaftlichkeit gilt auch für uns
  • Ethisch verantwortliche Ökologie ist uns wichtig
  • Als Partner ist auf uns Verlass
 

Ziele und Aufgaben des Qualitätsmanagement

Ziele und Aufgaben

Ziel des Qualitätsmanagement ist es, eine Qualitätsmanagementstrategie zu etablieren, welche mit klaren Strukturen und Richtlinien arbeitet. Synergien werden genutzt um eine transparente Qualitätspolitik und -philosophie zu leben.

Die Zufriedenheit der Patienten ist ein wichtiger Indikator unserer Qualität.

 
 

Gemäß unserem Leitbild ist unser Auftrag der Dienst am kranken Menschen und an diesem Auftrag orientiert sich unser Anspruch die Bedürfnisse des Patienten frühzeitig zu erkennen und ihm und seinen Angehörigen in einer Atmosphäre der Geborgenheit die notwendige Unterstützung zu geben. Dabei achten wir die Würde eines jeden Menschen. Im Umgang miteinander ist eine respektvolle Kommunikation auf Augenhöhe uns ein wichtiges Anliegen.

Unser Anspruch ist es, den Klinikaufenthalt für die Patienten so zu gestalten, dass eine qualitativ hochwertige Versorgung sichergestellt ist und ein reibungsloser Behandlungsablauf erfolgt, mit dem Ziel einer baldigen Genesung.

Mit unseren Angeboten bieten wir Spitzenleistungen und beste Qualität. Wir verstehen uns als modernes und effizientes Unternehmen im Gesundheitswesen, welches den Blick auf den einzelnen Patienten nie aus den Augen verliert. In unserer Einrichtung helfen wir Menschen von der Geburt an, bei Erkrankungen in allen Lebensabschnitten, bei präventiven Maßnahmen bis hin zur Pflege im Alter.

Wir führen regelmäßig Überprüfungen unserer Qualität durch, mit der Absicht uns – insbesondere vor dem Hintergrund gesundheitspolitischer Entwicklungen – ständig zu verbessern.

  • Zertifizierungen
  • Qualitätsbericht & Qualitätsmedizin

Unsere Abläufe, Prozesse und Ergebnisse werden fortwährend überprüft und kontinuierlich weiterentwickelt, damit die Patienten mit unseren Leistungen auch in Zukunft zufrieden sind. Im gesamten Klinikum sind zahlreiche Mitarbeiter aus allen Abteilungen und Funktionsbereichen als Qualitätsmanagementbeauftragte (QMBA) benannt und in enger Zusammenarbeit mit dem Qualitätsmanagement tätig.

Um mögliche Schwachstellen zu erkennen und zeitnah Abhilfe schaffen zu können haben wir in unserer Klinik ein Rückmelde- und Ideenmanagement implementiert. Wir führen in regelmäßigen Abständen Patientenbefragungen durch, um auch hier Optimierungspotentiale zu erfassen. Dies sind nur zwei der Qualitätsmanagementinstrumente, welche wir nutzen.

Nutzen Sie uns als Ihre direkten Ansprechpartner. Durch die direkte Vernetzung und Anbindung an das Direktorium sowie die Teilnahme an allen QM-Projekten der BBT Gruppe können wir Ihre Vorschläge aufgreifen und einer möglichen Lösung direkt vor Ort zuführen.  

 

Qualitätsmanagementinstrumente

Qualitätsmanagementinstrumente

Qualitätsmanagementinstrumente, dienen dazu unsere Qualität zu dokumentieren, zu verbessern und soweit möglich messbar zu machen. Wir nutzen im Katholischen Klinikum Koblenz · Montabaur unter anderem folgende Qualitätsmanagementinstrumente:

 
 
  • Rückmelde- und Ideenmanagement: Unsere Patienten, Angehörige und Mitarbeiter haben jederzeit die Möglichkeit im persönlichen Gespräch, mittels eines Bogens, oder uns formlos schriftlich mitzuteilen, was es zu loben gibt, oder ob Kritik angebracht ist. Wir sehen diese Rückmeldungen als Chance noch besser zu werden. Lob - und Beschwerdemanagement
  • Hygienemanagement: Hygiene hat eine hohe Bedeutung in der Klinik, verantwortlich ist jeder Mitarbeiter/in, besonders Ärzte und Pflegekräfte. Die zentrale Koordination liegt in der Hand des „Team Hygiene“ und unter der Leitung der Hygienekommission. Statistische Daten werden regelmäßig erhoben und ausgewertet um Handlungsbedarfe sofort zu erkennen und reagieren zu können. Saubere Sache - Hygiene im Krankenhaus
  • Klinisches Risikomanagement: Die Vorgaben des „Aktionsbündnis Patientensicherheit“ werden in der Klinik umgesetzt. Ein System zur Erkennung vermeidbarer Ereignisse, sogenannter „Beinahe Zwischenfälle“ ist eingeführt. Die Ergebnisse werden in den Fachkonferenzen besprochen und Maßnahmen, abgeleitet. Ein hoher Sicherheitsstandard für unserer Patienten und Mitarbeiter hat eine außerordentlich hohe Priorität für das Katholische Klinikum Koblenz · Montabaur Patientensicherheit
  • Interne Audits: ein wichtigstes Instrument des Klinikums, um die Wirksamkeit und Effizienz des Qualitätsmanagementsystems zu erkennen und es ständig zu verbessern. Bei den Befragungen können Verbesserungspotentiale erkannt und ebenso Verbes-serungsvorschläge der Mitarbeiter geäußert und dokumentiert werden. Zweck ist es, den kontinuierlichen Verbesserungsprozess aufrecht zu erhalten.
  • Qualitätszirkel: In allen Fachabteilungen finden regelmäßig Konferenzen statt, an denen z. B. Ärzte , Qualitätsmanagementbeauftragte der Abteilungen, Pflegedienstleitungen, Stationsleitungen, Mitarbeiter der Ambulanzen und Sekretariate sowie der Physiotherapie und des Sozialdienst teilnehmen um Themen hinsichtlich der Verbesserungspotentiale zu besprechen und notwendige Maßnahmen umzusetzen. Darüber hinaus finden in allen Abteilungen im Rahmen der regelmäßigen Fortbildungen auch Morbiditäts- und Mortalitätskonferenz statt.
  • Befragungsmanagement: In regelmäßigen Abständen erfolgen Patienten- und Mitar-beiterbefragungen. Befragungen finden ebenfalls im Rahmen von Zertifizierungen statt.
  • Projektmanagement: Projekte werden mit klaren Verantwortungen durchgeführt. Ein Leitfaden zum Projektmanagement des Trägers der BBT Gruppe wird angewendet.
 

Unsere Qualitätspolitik

Im Katholischen Klinikum steht der Mensch mit seiner unantastbaren Würde im Mittelpunkt. (Auszug aus dem Leitbild)

Diese Aussage aus dem Leitbild spiegelt wieder, dass die umfassende, ganzheitliche Versorgung und Pflege unserer Patienten eines der wichtigsten Qualitätsziele unserer Einrichtung ist. Gemäß unserem Leitbild ist unser Auftrag der Dienst am kranken Menschen und an diesem Auftrag orientiert sich unser Anspruch die Bedürfnisse des Patienten frühzeitig zu erkennen und ihm und seinen Angehörigen in einer Atmosphäre der Geborgenheit die notwendige Unterstützung zu geben.

 

Neben der Patientenorientierung stellt die Mitarbeiterorientierung ein weiteres Kernelement der Qualitätspolitik dar. Aufgabe der Führungskräfte ist es, ein internes Umfeld zu ermöglichen und zu gestalten in dem sich die Mitarbeiter entwickeln und einbringen können. Die Führungskultur basiert auf der Einstellung, dass Mitarbeiter Gestaltungsspielräume haben, Prozesse kreativ gestalten und somit Verantwortung für Ihren Arbeitsbereich übernehmen. 

Direktoriumsmitglieder und Abteilungsleiter praktizieren das Prinzip der offenen Tür. Mit Hilfe von Zielvereinbarungsgesprächen, Anforderungsprofilen und Mitarbeitergesprächen werden die strategischen Ziele des Unternehmens transparent. 
Gemäß der Tradition unserer Gründer ist es unser Anspruch durch die Umsetzung innovativer Ideen neue Wege im Krankenhaussektor zu beschreiten und damit zu den Besten im Gesundheitswesen zu gehören.

Unabhängig von der jeweiligen Tätigkeit, der Funktion oder dem Status verdienen alle Mitglieder der Dienstgemeinschaft den gleichen Respekt und die gleiche Wertschätzung. (Auszug aus dem Leitbild)
 
Unsere Kunden und Partner unterstützen uns dabei, die Qualität unserer Arbeit auf hohem Niveau zu halten, das Klinikum wirtschaftlich zu führen und unseren Platz im Gesundheitsmarkt zu behaupten. Deshalb legen wir Wert auf gute partnerschaftliche Beziehungen. (Auszug aus dem Leitbild)

Kooperationen und Partnerschaften sehen wir als wichtigen Bestandteil. Bei der Auswahl der Kooperationspartner legen wir Wert darauf, dass unsere Grundsätze und Leitlinien, sowie unser Selbstverständnis begründet in unserem christlichen Auftrag respektiert und akzeptiert werden.

 

Risikomanagement verstehen wir als trägerübergreifendes Projekt, welches durch eine hohe Transparenz und Querschnittsdokumentation Verbesserungspotentiale aufzeigt und Risikogruppen bilden lässt.

Durch das rechtzeitige Erkennen von Risikofeldern können in Verbindung mit dem Qualitätsmanagement weitere Expertenstandards und Handlungsketten lokal und in Kooperation erarbeitet werden und einer breiten Gemeinschaft zugänglich gemacht werden.

Wo Menschen wirken, können selbstverständlich auch einmal Fehler vorkommen. Mit Fehlern gehen wir offen und konstruktiv um. Wir stellen uns der Kritik und nehmen sie ernst, denn sie hilft uns, Probleme frühzeitig zu erkennen und sachgerecht zu lösen.“ (Auszug aus dem Leitbild)Qualität ist unser Anspruch – „Alles, was wir im Klinikum tun, soll das Prädikat "gut" verdienen – zum Wohle unserer Patienten, aber auch im Interesse unserer Dienstgemeinschaft. Um diesem Anspruch zu genügen, betreiben wir in allen Abteilungen und auf allen Ebenen ein umfassendes Qualitätsmanagement. (Auszug aus dem Leitbild)
 

Auftrag der Qualitätsmanagementbeauftragten ist es, ein gemäß der Qualitätspolitik und -philosophie ausgerichtetes Qualitätsmanagement zu etablieren, nach den elf Qualitätsmerkmalen der DIN EN 15224 (abgeleitet von den DIN EN ISO 9001).

1. Angemessene, richtige Versorgung
2. Verfügbarkeit 
3. Kontinuität der Versorgung
4. Wirksamkeit 
5. Effizienz
6. Gleichheit 
7. evidenzbasierte/wissensbasierte Versorgung
8. Auf den Patienten einschließlich der körperlichen, psychologischen und sozialen 
Unversehrtheit ausgerichtete Versorgung 
9. Einbeziehung des Patienten
10. Patientensicherheit 
11. Rechtzeitigkeit/Zugänglichkeit

 

Wir sind für Sie da

Goldberg, David

Leiter Stabsstelle Qualitätsmanagement & Unternehmensentwicklung
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur

Kardinal-Krementz-Str. 1-5
56073 Koblenz
Tel: 0261/496-9172
d.goldberg@kk-km.de

Nauroth, Daniel

Qualitätsmanagement und Unternehmensentwicklung
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur

Kardinal-Krementz-Str. 1-5
56073 Koblenz
Tel: 0261/496-9171
d.nauroth@kk-km.de

Welter, Anke

Qualitätsmanagement und Unternehmensentwicklung
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur

Kardinal-Krementz-Str. 1-5
56073 Koblenz
Tel: 0261/496-9170
a.welter@kk-km.de

 
 
 
 
27