BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Wirbelsäulenchirurgie Koblenz
Willkommen
Unsere Leistungen
Team & Kontakt
Fachinfos

Klinik für Wirbelsäulenchirurgie

Wirbelsäulenchirurgie Koblenz Dr. Kilianzoom

Brüderhaus Koblenz

Bücken, Strecken, Beugen – die Wirbelsäule erlaubt uns viele Bewegungen. Im Zusammenspiel mit der Bandscheibe ermöglichen vor allem die Facetten- oder Wirbelgelenke diese Flexibilität. Entsprechend empfindlich reagieren sie, wenn der Bewegungsfluss der Wirbelsäule gestört ist.

Wenn tatsächlich operiert werden muss, dürfen Sie uns großes Vertrauen entgegenbringen: In den letzten Jahren hat die Wirbelsäulenchirurgie durch zahlreiche technische Neuentwicklungen revolutionäre Veränderungen erfahren, die dem Patienten zugute kommen und das Operationsrisiko verringern. Denn Eingriffe, die bisher mit großen Narben und langen Nachbehandlungszeiten verbunden waren, können wir heute über kleine Operationszugänge viel sanfter und schonender vornehmen.

Unsere Klinik für Wirbelsäulenchirurgie bietet Ihnen das komplette Gebiet der speziellen und allgemeinen Wirbelsäulenchirurgie, alle stabilisierenden und rekonstruktiven Verfahren, einschließlich Mikrochirurgie und Operationen am Rückenmark. Auch bei allen orthopädischen und neurochirurgischen Indikationen sind Sie bei uns bestens aufgehoben.

Zehn hoch qualifizierte und motivierte Fachärzte versorgen mit unserem speziell ausgebildeten Pflegepersonal stationär mehr als 1.300 Patienten pro Jahr und gewährleisten so einen durchgehenden Facharztstandard innerhalb der Klinik. Hand in Hand arbeiten wir eng mit unserem Physiotherapie-Team zusammen, damit sich unsere Patienten schnellstmöglich wieder beschwerdefrei bewegen können.

Das Wirbelsäulenzentrum wurde von der Deutschen Wirbelsäulen-
gesellschaft (DWG) auf Level II zertifiziert.

Zertifikat Level 2 Dr. Kilian
 

Sprechstunde

Sprechstunde nach Vereinbarung auf Überweisung

Schroeder, Nina

Sekretariat der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie
Klinik für Wirbelsäulenchirurgie

Kardinal-Krementz-Str. 1 - 5
56073 Koblenz
Tel: 0261-496-6457
Fax:0261-496-6221
wirbelsaeulenchirurgie@kk-km.de

Patientenaufnahme

Bitte melden Sie sich an diesem Tag in der Patientenaufnahme im Erdgeschoss um 8.30 Uhr an. Sie müssen nicht nüchtern sein.

Bringen Sie bitte zum Aufnahmetermin Folgendes mit:

  • Einweisung ins Krankenhaus, ausgestellt von Ihrem einweisenden Arzt
  • Krankenversicherungskarte bzw. Klinik-Card oder sonstigen Versicherungsnachweis
  • berufstätige Patienten ihre Rentenversicherungsnummer
  • bereits vorhandene konventionelle Röntgenaufnahmen, CT-Aufnahmen, MRT-Aufnahmen
  • Arztberichte bzw. OP-Berichte anderer Krankenhäuser
  • vorliegende aktuelle Laborbefunde (ggf. von Röntgeninstituten oder Krankenhäusern besorgen)
  • vorliegende Computertomographiebefunde, MRT-Befunde sowie andere zusätzliche Befundunterlagen
  • alle Medikamente, die Sie zur Zeit einnehmen, zudem den Einnahmeplan. Während des stationären Aufenthaltes werden Sie diese Medikamente durch unsere Apotheke beziehen.
  • Patienten mit Piercing bitte diesen entfernen und durch ein Ersatz-Piercing aus Plastik ersetzen.

Wir empfehlen das Mitbringen:

  • von Badesachen (Badeanzug, Badeschuhe, Bademantel)
  • von Jogging- oder Trainingsanzug, Turnschuhen (am besten mit Klettverschluss), kurzer Sporthose/Leggings
  • von Handtüchern/Badetüchern (mindestens 2).
  • Ihrer täglichen Toilettenartikel
  • aller gewohnten Hilfsmittel (z.B. orthopädisches Kopf-, Nacken- oder Sitzkissen, Gehhilfen etc.) .

Medikamenteneinnahme:

  • Falls Sie blutverdünnende Medikamente oder Schmerzmittel einnehmen (z.B. Aspirin, Asasantin, ASS, Godamed, Tiklyd, Iscover, Thomapyrin, Marcumar, Falithrom, Plavix, Miniasal, Ticlopidin-Puren, Dolomo), setzen Sie diese bitte nach Absprache mit Ihrem Hausarzt/behandelnden Arzt 3 Wochen vor dem Operationstermin ab oder um
  • Sind Sie Diabetiker und nehmen orale Diabetika, die metforminhaltig sind (Biocos, Diabesin, Diabetase, Espa-Formin, Glukobon, Glucophage, Juformin, Mediabet, Meglucon, Mescorit, Met 500,850, Metfogamma, Metfo-Actis, Metform, Metformin, Siofor, Thiabet), müssen diese 3 Tage vor dem Eingriff (bei geplanter Kontrasttmittel-Untersuchung, z.B. Myelographie) bzw. 48 Stunden vor dem Eingriff (bei allen anderen Eingriffen) in Absprache mit dem Hausarzt abgesetzt werden.
  • Falls Sie an einer Schilddrüsenfunktionsstörung leiden, die bereits anbehandelt wurde, bitten wir Sie, aktuelle T3-, T4- und TSH-Laborparameter zur stationären Aufnahme mitzubringen. Besprechen Sie dies mit Ihrem zuständigen Arzt. Die Laboruntersuchung sollte 14 Tage vor der Aufnahme erfolgen.

Patienten, die einer gesetzlichen Krankenkasse angehören, haben pro Kalendertag, jedoch längstens für 28 Tage, eine Zuzahlung von täglich 10 EUR zu leisten. Diese wird am Entlassungstag (Kasse an der Patientenaufnahme) erhoben.

Sollten Sie den vereinbarten Termin zur Aufnahme nicht wahrnehmen können bzw. wollen, bitten wir Sie, diesen Termin möglichst frühzeitig abzusagen. 14 Tage vor dem vereinbarten Termin bitten wir auf jeden Fall um eine schriftliche Rückmeldung Ihrerseits mit beiliegendem Formular per Post oder per Fax an 0261-496-6221.

Wenn uns keine Rückmeldung vorliegt, können wir Ihnen kein Bett vormerken.Bei Rückfragen sind wir unter Tel. 0261-496-6466 zu erreichen.

Patienteninfos zum Download

Patientenveranstaltungen

Anfahrt & Parken

Parkplätze

Für Patienten und Besucher finden Sie im "Parkhaus Obere Löhr" und direkt am Brüderhaus Parkmöglichkeiten.

Bei der Programmierung Ihres eigenen Navigationssystems geben Sie bitte als Ziel "Parkhaus oder Parkplatz Obere Löhr, Karthäuserstraße" ein. So erreichen Sie die gemeinsame Einfahrt des öffentlichen Parkplatzes und des Parkplatzes am Brüderhaus.

Bitte beachten Sie, dass die ausgewiesenen Behindertenparkplätze nur mit entsprechendem Ausweis genutzt werden können. 

Bus- und Bahnverbindungen

Das Brüderhaus liegt etwa 3 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt. Mit der Linie 3 erreichen Sie die Innenstadt (Löhrcenter) bzw. von dort die Haltestelle Brüderhaus.

Für detaillierte Fahrpläne klicken Sie bitte auf einen der unten angegebenen Links.

Fahrplanauskunft evm

Fahrplanauskunft RMV

Fahrplanauskunft Deutsche Bahn AG

 

Unsere Leistungen - für Ihre Gesundheit

Leistungsspektrum Wirbelsäulenchirurgie Brüderhaus Koblenz

Behandlungsindikationen Wirbelsäulenchirurgie

  • verschleissbedingte Veränderungen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Bandscheibenvorfälle
  • Instabilitäten der Wirbelsäule bei Bandscheibenverschleiss, Postnukleotomiesyndrom bei Zustand nach Unfällen mit Wirbelfrakturen
  • Entwicklungsstörungen der Wirbelsäule, z.B. Wirbelgleiten
  • entzündliche Veränderungen mit Instabilitätsentwicklung im Bereich der Wirbelsäule
  • Instabilitäten nach vorheriger operativer Maßnahme, z.B. nach Laminektomie
  • Formabweichungen der Wirbelsäule im Sinne einer angeborenen oder erworbenen Verkrümmung (Skoliose)
  • rheumatische Instabilitäten im Bereich der gesamten Wirbelsäule
  • operative Therapie von gut- und bösartigen Tumoren des Achsenskeletts sowie der nervalen Strukturen in der gesamten Wirbelsäule
  • Fehlbildungen im Bereich der Wirbelsäule

Therapiemöglichkeiten

operativ:

sämtliche minimal-mikrochirurgische sowie auch maximal invasive operative Therapieverfahren, u.a. mit Hilfe von Hochleistungsoperationsmikroskop und endoskopischen Einheiten

konservativ:

multimodale individuelle physikalische Therapiekonzepte (stationär/ambulant) durch die Abteilungen für Physikalische Therapie und Krankengymnastik

 

Wir sind für Sie da

Ärzteteam Wirbelsäulenchirurgie Brüderhaus Koblenz

Das Team der Klinik für Wirbelsäulenchirurgieist jederzeit Ansprechpartner für Patienten und Angehörige.

Zögern Sie nicht, uns bei Rückfragen zu kontaktieren. Wir geben Ihnen gerne Auskunft und Hilfestellung. Durch unsere enge Zusammenarbeit mit den weiteren Fachabteilungen des Katholischen Klinikums Koblenz · Montabaur gewährleistet wir am eine Diagnostik und Therapie auf höchstem medizinischem Niveau.

Chefarzt

Kilian, Francis

Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Brüderhaus Koblenz

Kardinal-Krementz-Str. 1 - 5
56073  Koblenz
Tel: 0261-496-6457
Fax:0261-496-6221
wirbelsaeulenchirurgie@kk-km.de

Sekretariat

Schroeder, Nina

Sekretariat der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie
Klinik für Wirbelsäulenchirurgie

Kardinal-Krementz-Str. 1 - 5
56073 Koblenz
Tel: 0261-496-6457
Fax:0261-496-6221
wirbelsaeulenchirurgie@kk-km.de

Leitender Oberarzt

Bruchmann, Bernhard

Leitender Oberarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Brüderhaus Koblenz

Kardinal-Krementz-Str. 1 - 5
56073 Koblenz
Tel: 0261-496-64 57
Fax:0261-496- 62 21
wirbelsaeulenchirurgie@kk-km.de

Oberarzt

Benner, Daniel

Oberarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Brüderkrankehaus

Kardinal-Krementz-Str. 1 - 5
56073 Koblenz
Tel: 0261-496-64 57
Fax:0261-496-62 21
wirbelsaeulenchirurgie@kk-km.de

Pflegedienstleitung

Mathy, Bettina

Pflegedienstleitung Unfallchirurgie, Orthopädie, Urologie, Anästhesie, Intensiv und OP
Brüderkrankenhaus Montabaur

Tel: 02602-122-817
b.mathy@kk-km.de

 

Von Arzt zu Arzt

Im engen Austausch mit Ihnen möchten wir den uns anvertrauten Patienten eine optimale diagnostische und therapeutische Versorgung ermöglichen und weitere Behandlungsschritte gemeinsam mit Ihnen abstimmen.

Benötigen Sie Informationen oder haben Sie Fragen zur Behandlung Ihres Patienten? Sprechen Sie uns an:

Kilian, Francis

Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Brüderhaus Koblenz

Kardinal-Krementz-Str. 1 - 5
56073  Koblenz
Tel: 0261-496-6457
Fax:0261-496-6221
wirbelsaeulenchirurgie@kk-km.de

Apparative Ausstattung

  • multifunktionelle Röntgendiagnostik
  • Kontrastmitteluntersuchungen: Myelographie, Discographie im Bereich der Hals- und Lendenwirbelsäule
  • sonographische Diagnostik
  • CT und NMR-Tomographie in Zusammenarbeit mit Spezialinstituten (Spiral-CT vor Ort)
  • Szintigraphie
  • EMG, EEG, evozierte Potentiale, magnetisch evozierte Potentiale in Zusammenarbeit mit unserer neurologischen Abteilung
  • röntgengesteuerte Injektionen im Bereich der Wirbelsäule (Wurzelblockaden, Facettenblockaden, Radikulographie)

Bewerberinformationen

Weiterbildungsermächtigung
Common trunk (Unfallchirurgie) 12 Monate
Neurochirurgie 24 Monate

Schroeder, Nina

Sekretariat der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie
Klinik für Wirbelsäulenchirurgie

Kardinal-Krementz-Str. 1 - 5
56073 Koblenz
Tel: 0261-496-6457
Fax:0261-496-6221
wirbelsaeulenchirurgie@kk-km.de

 
 
 
 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen