BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
HNO
Willkommen
Unsere Leistungen
Team & Kontakt
Fachinfos

Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie

HNOzoom

Marienhof Koblenz & Brüderkrankenhaus Montabaur

Unter dem Dach des Zentrums für HNO-Heilkunde und Kommunikationsstörungen, ist die Klinik eng verzahnt mit dem medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) am Marienhof in Koblenz. Dort finden Sie Ärzte für HNO und Phoniatrie/Pädaudiologie sowie eine Praxis für Logopädie. Auch das Cochlear-Implant-Centrum am Marienhof (CIC). Am Brüderkrankenhaus Montabaur finden Sie ebenfalls niedergelassene Ärzte für HNO-Heilkunde. Außerdem kooperieren wir eng mit der Berufsfachschule für Logopädie am Marienhof.

Sie finden unsere HNO-Klinik im Marienhof Koblenz. Wir bieten die gesamte Bandbreite an Diagnoseverfahren, konservativen Behandlungen und Operationen im Bereich von Gesicht- Kopf- Hals- und Schädelbasis an. Wir – das ist ein Team von 18 speziell qualifizierten Ärzten für HNO und Phoniatrie/Pädaudiologie (Sprachstörungen und kindliche Hörstörungen), Pflegemitarbeitern, Logopäden und Audiologen. Wir stehen für die optimale Versorgung jedes einzelnen Patienten und können dabei auf modernste Technik zurückgreifen.

Unsere Hauptschwerpunkte liegen in der konservativen und operativen Behandlung von Patienten mit Erkrankungen von

Nase, Nasennebenhöhlen, vorderer und lateraler Schädelbasis

Bei Operationen der Nase, der Nasennebenhöhlen und der Schädelbasis können wir ein Höchstmaß an Sicherheit bieten durch den Einsatz moderner Endoskope und Mikroskope sowie eines Navigationsgerätes und Geräten für intraoperatives Nerven-Monitoring (Neuromonitoring).

Schlafapnoe-Syndrom

Hierbei kommt es während der Schlafphase gehäuft zu Atempausen (Apnoen) und Minderatmungen (Hypopnoen). Unregelmäßiges und heftiges Schnarchen sind wesentliche Symptome. Zudem kommt es durch die verringerte Sauerstoffversorgung oftmals zu einer nachlassenden Gedächtnisleistung, Schlafstörungen, Kopfschmerzen u.ä.

Die obstruktive Schlaf-Apnoe kann durch verschiedenartige Therapie-Möglichkeiten effizient behandelt werden. Zur Erkennung der obstruktiven Schlaf-Apnoe bieten wir auf Wunsch zusätzlich eine Schlaf-Atmungsanalyse an, welche mit dem tragbaren WatchPAT200 bequem zu Hause durchgeführt werden kann. Hierzu beraten wir Sie gerne.

Äußeres Ohr, Mittelohr- und Innenohr

Im Rahmen der Mittelohr- und Innenohrchirurgie führen wir mit neuesten Operationsmikroskopen nicht nur innovative Therapieformen, wie die endoskopische Ohrchirurgie, durch, sondern setzen auch implantierbare Hörsysteme und Hörprothesen für das Innenohr (Cochlear Implant) ein.

Hörsturz

Nach der aktuellen Hörsturz-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie kann bei einem Hörsturz ein bis zwei Tage ohne Behandlung in der Hoffnung auf eine Spontanheilung gewartet werden. Stellt sich diese jedoch nicht ein sollten Sie bei einem HNO-Arzt vorstellig werden, damit dieser eine Behandlung mit Kortison einleiten kann. Dies kann hochdosiert als Infusionslösung oder auch in Tablettenform gegeben werden.

Stellt sich bei der Behandlung eines Hörsturzes mit Tabletten oder Infusionen keine Besserung der Beschwerden ein wird in den aktuellen Leitlinien eine intratympanale Behandlung mit Kortison empfohlen. Hierbei wird das Kortison nach Lokalanästhesie direkt in das Mittelohr gespritzt (Intratympanale Injektionen).
Die Behandlung ist besonders empfohlen für Patienten mit einem Hörsturz.

Zudem wird die intratympanale Kortison-Injektion auch bei akutem bis subakutem Tinnitus (Dauer des Ohrgeräuschs: vier Wochen bis zu einem halben Jahr) angewendet, wenn der Tinnitus im Innenohr entstanden ist, zum Beispiel im Rahmen eines Hörsturzgeschehens mit akuter Innenohrverschlechterung. Wir führen diese Behandlung regelmäßig mit großem Erfolg durch und beraten Sie hierzu gerne.

Tumorbehandlung

Die umfassende und kompetente Betreuung von Patienten mit gut und bösartigen Tumoren von Gesicht, Hals, Zunge, Mund, Schlund, Kehlkopf, Luftröhre und Schilddrüse ist uns ein besonders großes Anliegen. Dabei bevorzugen wir möglichst organerhaltende Maßnahmen. Neben der operativen Therapie werden Chemo-, Immun-, und Strahlentherapie angewandt. In einer speziellen Tumorsprechstunde können die betroffenen Patienten eine qualifizierte Nachsorge erfahren. Alle Patienten werden im Rahmen unseres zertifizierten Kopf-Hals-Tumorzentrums interdisziplinär betreut und beraten.

Deutsche Gesellschaft HNO
Onkologisches Zentrum Mittelrhein
Leading medicin guide
Fokus Siegel 2916 HNO
 

Sprechstunden

Notfälle jederzeit und ohne Anmeldung

Privatsprechstunde
Montag 08:30 – 09:30h
Mittwoch 08:30 – 13:00h
Donnerstag 14:30 – 17:00h
und nach Vereinbarung

Terminvereinbarung Privatsprechstunde/OP-Termine
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073 Koblenz
Tel: 0261-496-3111
Fax:0261-496-3119

Allgemeine Sprechstunde
Montag 09:30 – 14:30h
Dienstag 08:30 – 14:30h
Donnerstag 08:30 – 14:00h
Freitag 08:00 – 14:00h
Spezial-Sprechstunden Terminvereinbarung
Tumorsprechstunde Mittwoch 13:00 – 15:30h
Kindersprechstunde Donnerstag 08:30 – 10:00h
Allergiesprechstunde Donnerstag 13:00 - 14:30h
Cochlear Implant und implantierbare Hörsysteme Mittwoch 13:00 – 16:00h
Schlafstörungen und Schnarchen Donnerstag 13:30 – 14:30h
plastisch-ästhetische Gesichtchirurgie Botox-Behandlung Montag 14:00 – 16:00h
Akustikusneurinom und Schädelbasiserkrankungen Montag, Mittwoch, Donnerstag, nach Vereinbarung

Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073 Koblenz
Tel: 0261-496-3112
Fax:0261-496-3119

Patientenaufnahme

Liebe Patientin, lieber Patient, 

an dieser Stelle geben wir Ihnen wichtige Informationen bezüglich Ihres stationären Aufenthaltes.

Checkliste für Ihre Aufnahme

  • Bitte bringen Sie folgendes zu Ihrer Aufnahme mit:
  • aktuelle Facharzt- und Krankenhausentlassberichte der letzten zwei Jahre
  • aktuelle Medikamentenliste Bitte beachten: Fragen Sie Ihren Hausarzt / Facharzt, ob Sie blutverdünnende Medikamente einnehmen und ob diese rechtzeitig vor der Operation abgesetzt, bzw. umgesetzt werden können.
  • Allergiepass, Schrittmacherausweis oder ähnliches
  • CT-, MRT-, Röntgenbilder oder -berichte, CDs

Bitte lassen Sie zwei Wochen vor OP-Termin keine aktive Schutzimpfung durchführen. 

Um die OP- sowie Anästhesieaufklärung durchführen zu können ist es notwendig, dass am Aufnahmetag

  • Minderjährige in Begleitung der Sorgeberechtigten (Unterschriftenberechtigten)
  • fremdsprachige Patienten in Begleitung eines Übersetzers
  • gesetzlich betreute Patienten mit Betreuer und Betreuungsurkunde 

erscheinen.

Sollten Sie den vereinbarten Aufnahmetermin nicht wahrnehmen können, bitten wir um unverzügliche schriftliche oder telefonische Benachrichtigung, damit wir den Termin anderweitig vergeben können. Desgleichen behalten wir uns das Recht vor Ihren Termin anderweitig zu vergeben, wenn Sie sich am Aufnahmetag nicht bis 10.30 Uhr angemeldet haben. Bitte haben Sie Verständnis für mögliche Verzögerungen im Ablauf der Aufnahme und des stationären Aufenthalts.

HNO-Ambulanz:   0261-496 3111
Station H1-2:        0261-496 4600
Station H3:           0261-496 4660

Patienteninfo zum Download

Patientenveranstaltungen

Anfahrt & Parken

Marienhof Koblenz

Marienhof Koblenz

Parken

Im Bereich des Marienhofes steht Ihnen ein gebührenpflichtiger Parkplatz zur Verfügung. Kurzzeitparkplätze finden Sie direkt vor dem Haupteingang.

Bus- und Bahnverbindungen

Der Marienhof ist mit folgenden Buslinien zu erreichen: KEVAG Linie 6/16 Richtung Moselweiß, KEVAG Linie 20 Richtung Uni-Metternich/Rübenach, Haltestelle: Marienhof.

Für detaillierte Fahrpläne klicken Sie bitte auf einen der unten angegebenen Links.

Fahrplanauskunft evm

Fahrplanauskunft RMV

Fahrplanauskunft Deutsche Bahn AG

Brüderkrankenhaus Montabaur

Brüderkrankenhaus Montabaur

Parken

Im Bereich des Krankenhauses stehen Ihnen zwei gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.

Gebühren

Die Parkgebühr beträgt 0,60 Euro pro halbe Stunde. Bei stationären Patienten kann das Ticket auf max. 4 Euro pro Tag rabattiert werden. Bitte sprechen Sie mit unserem Personal. Nach Begleichung der Gebühr am Kassenautomaten beträgt die Ausfahrtzeit 20 Minuten.

Bitte beachten Sie, dass die ausgewiesenen Behindertenparkplätze nur mit entsprechendem Ausweis genutzt werden können.

Bus- und Bahnverbindungen

Das Brüderkrankenhaus ist vom ICE-Bahnhof mit der Linie 459 zu erreichen. Die nächstliegende Haltestelle ist Montabaur Kreishaus oder Montabaur Konrad-Adenauer-Platz. Für detaillierte Fahrpläne klicken Sie bitte auf einen der unten angegebenen Links.

Fahrplanauskunft evm

Fahrplanauskunft RMV

Fahrplanauskunft Deutsche Bahn AG

 

Unsere Leistungen - für Ihre Gesundheit

HNO Marienhof Koblenz

Diagnose und konservative sowie operative Behandlung von

  • akuten Erkrankungen und Verletzungen
  • chronischen Erkrankungen
  • gutartigen und bösartigen Tumoren

im Bereich des Gesichts, der Nase, der Nasennebenhöhlen, des Mundes, der Ohren, des Halses, der Schilddrüse, des Kehlkopfes, des Schlundes der oberen Luft- und Speiseröhre sowie der Schädelbasis und der Hirnnerven.

Krankheitsbilder/Behandlungsschwerpunkte

  • Gesichts-Kopf-Hals-Tumor-Behandlung (operativ und medikamentös)
  • Mittelohr und Innenohrerkrankungen einschließlich implantierbarer Hörgeräte und Cochlear Implant (CI)
  • Schädelbasischirurgie (z.B. Akustikusneurinom, Glomus jugulare Tumor)
  • Nasen- und Nasennebenhöhlenchirurgie
  • Plastisch-ästhetische und rekonstruktive Gesichtschirurgie
  • Operative Behandlung von obstruktivem Schlafapnoe-Syndrom und Rhonchopathie
  • Endoskopische Diagnostik und Therapie bei Speicheldrüsenerkrankungen
  • Traumatologie im Kopf-Halsbereich

Schwerpunkte der operativen Behandlung

Bei allen Operationen werden minimal invasive und mikrochirurgische Operationsverfahren mit Hilfe von Endoskop, Mikroskop, Laser, intraoperativem Nervenmonitoring und intraoperativer Navigation (Computer assistierte Chirurgie, CAS) bevorzugt eingesetzt.

Mikrochirurgische Behandlung von Erkrankungen der inneren Nase und der Nasennebenhöhlen

  • Nasenscheidewandoperation
  • Nasenmuschelchirurgie 
  • endonasale Nasennebenhöhlenoperation
  • endoskopisch  (FESS)
  • mikroskoskopisch MESS)
  • intraoperative Navigation (Computer assistierte Chirurgie)

Operative Sanierung bei chronischen Mittel- und Innenohrerkrankungen (z.B. Entzündung, Cholesteatom, Otosklerose), Schwerhörigkeit und Schwindel

  • Hörverbessernde Operationen (z.B. Stapesplastik, Tympanoplastik)
  • Cochlear Implant (CI)
  • implantierbare Hörsysteme (BAHA, voll- und teil-implantierbar)
  • bei Schwindel und M. Menière z.B. Saccotomie, Vestibularis-Neurektomie, Sacculotomie
  • intratympanale Medikamentenapplikation (Cortison, Gentamycin)

Operationen der Schädelbasis (Oto- und Rhinobasis)

  • gutartige Tumore (z.B. Glomustumor, Akustikusneurinom, juveniles Nasenrachenfibrom)
  • bösartige Tumore (z.B. Karzinome, Aesthesioneurblastom, Chordom)
  • Entzündungen (z.B. Otitis externa maligna, Osteomyelitis)
  • Schädelbasisverletzungen (z.B. Schädelbasisrekosntruktion, Duraplastik bei Liquorrhoe)

Chirurgie gut-und bösartiger Tumore des Gesichts-, Kopf- und Halsbereiches, insbesondere

  • der Haut, des Gesichts und Halses
  • des Munds, der Zunge, des Schlundes
  • des Kehlkopfs
  • der Nase und Nasennebenhöhlen
  • der Schilddrüse

Plastische Chirurgie

  • Plastisch-rekonstruktive Tumorchirurgie, ggf. Rekonstruktionen mit mikrochirurgischem Gewebetransfer (Muskellappen, Hautlappen, mikrovaskuläre Gefäß-Anastomosen, Nervenrekonstruktion)
  • Ästhetische, plastische und rekonstruktive Chirurgie des Gesichts-, Kopf- und Halsbereiches (u.a. Ohrmuschelplastiken, Nasenplastiken (Septorhinoplastik), Narbenkorrekturen, Lidplastik, Augenbrauenhebung)
  • Wiederherstellung nach Unfällen mit Rekonstruktion der Weichteile, der Schädelknochen und der Luft- und Speisewege

Diagnostische und therapeutische Endoskopie der oberen Luft- und Speisewege (Fremdkörperentfernung, Biopsien usw.)

Mediastinoskopische Operationen

Operative Therapie bei obstruktivem Schlafapnoe-Syndrom und Schnarchen (z.B. Hochfrequenz-Diathermie, UPPP)

Orbitadekompression bei endokriner Orbitopathie

Schwerpunkte der konservativen Behandlung

  • Alle akut entzündlichen Erkrankungen im Kopf-Hals-Gebiet
  • Akute und Hör- und Gleichgewichtsstörungen (z.B. Hörsturz und Gleichgewichtsausfall, M. Menière)
  • Erkrankungen von Hirnnerven (Facialisparese (Gesichtsnervenlähmung), Recurrensparese (Stimmbandlähmung))
  • Medikamentöse Tumorbehandlung (z.B. Chemotherapie, Antikörpertherapie)
  • Logopädische Diagnostik und Therapie
  • Allergiediagnostik und Behandlungen
  • Cochlear Implant Rehabilitation (CI-Reha)
  • Konservative und operative Behandlung von Hör- und Gleichgewichtsstörungen z.B.  M. Menière (intratympanale Gentamycintherapie), Hörsturz (intratympanale Cortisontherapie)

Spezielle Untersuchungsverfahren

Diagnostik von Hörstörungen:

  • Ton-/ Sprachaudiometrie, Kinderaudiometrie, Überprüfung von Hörgeräten, otoakustische Emissionen, Tympanometrie, Elektrocochleografie, Hirnstammaudiometrie, Hirnrindenaudiometrie

Diagnostik von Gleichgewichtsstörungen:

  • Lagerungsprüfung, Video- und Elektronystagmografie, Otolithen-Funktionsprüfung, VEMP, Halmagyi-Video-Kopf-Impuls-Test, Posturographie

Weitere Diagnostik bei Funktionsstörungen der Hirnnerven

  • Elektromyografie  (N. facialis, N. recurrens)
  • Geruchsprüfung
  • Geschmacksprüfung

Diagnostik bei Krankheiten des Mundes, des Schlundes und des Kehlkopfes

  • flexible und starre Endoskopie
  • A- und B-Scan Ultraschall-Sonografie
  • Videostroboskopie
  • Stimmfeldmessung
  • Schluckdiagnostik

Diagnostik und Therapie von Störungen der Atmung

  • Nächtliche Atemregulationsstörungen (Rhonchopathie/Schnarchen, obstruktives Schlafapnoe-Syndrom), Schlaflaborscreening
  • Rhinomanometrie (Messung des Nasenluftwiderstandes)
  • Akustische Rhinometrie
  • Allergiediagnostik

Digitale Volumentomografie (DVT),
Computertomografie (CT), Kernspintomografie (MRT) [Radiologie]
Digitale Foto- und Videodokumentation

 

Wir sind für Sie da

Das Team der Klinik für HNO, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie ist jederzeit Ansprechpartner für Patienten und Angehörige.

Zögern Sie nicht, uns bei Rückfragen zu kontaktieren. Wir geben Ihnen gerne Auskunft und Hilfestellung. Durch unsere enge Zusammenarbeit mit den weiteren Fachabteilungen des Katholischen Klinikums Koblenz · Montabaur gewährleisten wir eine Diagnostik und Therapie auf höchstem medizinischem Niveau.

Chefarzt

Maurer, Jan

Chefarzt der Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie, Ärztlicher Direktor
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073 Koblenz
Tel: 0261-496-3111
Fax:0261-496-3119
hno-sekretariat@kk-km.de

Sekretariat

Sauerborn, Lydia

Sekretariat Ärztlicher Direktor/Chefarzt Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073 Koblenz
Tel: 0261-496-3110
Fax:0261-496-3119
HNO@kk-km.de

Leitender Oberarzt

Gorgulla, Harald

Leitender Oberarzt der Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073 Koblenz

Oberärzte

Krämer, Stefan

Oberarzt HNO
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073 Koblenz

Mies, Andreas

Oberarzt HNO
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073 Koblenz

Schultz-Coulon, Katja

Oberärztin HNO
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073  Koblenz

Stoll,  Hartmut

Oberarzt HNO
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073 Koblenz

Funktions-Oberärzte

Korényi , Kolos

Funktions-Oberarzt der Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073  Koblenz

Sagris , Konstantinus

Funktions-Oberarzt der Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073 Koblenz

Fachärzte

 Petrak , Theresa

Fachärztin der Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073  Koblenz

Facharzt der Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073  Koblenz

Assistenzärzte

Aslanli, Vüsal

Assistenzarzt der Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073  Koblenz

Benicchi, Elena

Assistenzärztin der Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073  Koblenz

Goncalves Dias, Rodrigo

Assistenzarzt der Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073 Koblenz

Filliponi, Malene

Assistenzärztin der Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073   Koblenz

Assitenzärztin der Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073  Koblenz

Assitenzärztin der Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073  Koblenz

Mitschka , Marta

Assitenzärztin der Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073  Koblenz

Schmölders, Maren

Assistenzärztin der Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073 Koblenz

Wallstab, Eva

Assistenzärtzin der Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz ·
Montabaur Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073 Koblenz

Assistenzärztin der Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073 Koblenz

Pflegeteam

Pflegedienstleitung HNO-Klinik
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073 Koblenz

Krankenschwester für die Pflege in der Onkologie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073 Koblenz

Stationsleitung H3
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073 Koblenz

Palliative Care

Palliative Care
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073 Koblenz

Palliative Care
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur Marienhof Koblenz
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073  Koblenz

 

Von Arzt zu Arzt

Im engen Austausch mit Ihnen möchten wir den uns anvertrauten Patienten eine optimale diagnostische und therapeutische Versorgung ermöglichen und weitere Behandlungsschritte gemeinsam mit Ihnen abstimmen.

Benötigen Sie Informationen oder haben Sie Fragen zur Behandlung Ihres Patienten? Sprechen Sie uns an:

Maurer, Jan

Chefarzt der Klinik für HNO-Heilkunde, Gesichts-, Kopf-, Hals- und Schädelbasischirurgie, Ärztlicher Direktor
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Marienhof Koblenz

Rudolf-Virchow-Str. 7-9
56073 Koblenz
Tel: 0261-496-3111
Fax:0261-496-3119
hno-sekretariat@kk-km.de

5. Koblenzer Kurs zur Ohrchirurgie mit Präparierkurs Felsenbein und Mittelohr

Fallzahlen

Operationen
800 Operationen bei Tumoren des Gesichts- Kopf- und Halsgebietes und der Schädelbasis
2.000 Operationen an Nase, Nasennebenhöhlen
300 Operationen bei Schnarchen und Schlafapnoe
300 plastische Operationen
100 Schilddrüsenoperationen
120 Operationen an großen Speicheldrüsen
900 Operationen am Mittel- und Innenohr
60 Cochlear Implant (CI) und implantierbare Hörsysteme
500 Operationen bei Kindern zu Entfernung der Gaumenmandeln (Tonsillektomie) , Rachenmendeln (Adenotomie), oder Trommelfellschnitt (Parazentese mit und ohne Paukenröhrcheneinlage)
300 andere Operationen
Profil in Zahlen
Anzahl der Betten gesamt 57
davon in Koblenz 52
davon in Montabaur 5
verteilt auf Stationen 4
Stationäre Behandlungsfälle 2010 Koblenz 2.435
Stationäre Behandlungsfälle 2010 Montabaur 390
Ambulante Eingriffe 750
Ambulante Patientenkontakte 12.500
Notfälle/Jahr 2.500
Operationen/Jahr 6.000

Apparative Ausstattung

1 Gerät für intraoperative Navigation z.B. der Nasennebenhöhlen und der Schädelbasis (computerassistierte Chirurgie, CAS)
1 Shaversystem für endonasale Nasennebnehöhlen-Operationen
4 Operationsmikroskope
2 Nerven-Monitoring-Geräte für Parotis- Schilddrüsen- und Schädelbasischirurgie
2 Ultraschallgeräte zur AHirnstammaudiometer (BERA-Untersuchung)- und B-Sonographie
2 Hirnstammaudiometer (BERA-Untersuchung)
1 Computernystagmographie-Untersuchungseinheit
4 Audiometer
1 Rhinomanometer
9 HNO-Untersuchungseinheiten
1 Kohlendioxid-Laser
1 Diodennlaser
1 Argonplasmagerät
1 HFD-Gerät (Hochfrequenz-Diathermie)

Bewerberinformationen

Weiterbildungsbefugnis
24 Monate Basisweiterbildung HNO, Phoniatrie-Pädaudiologie
36 Monate Weiterbildung HNO
24 Monate Plastische Operationen
24 Monate Spezielle HNO-Chirurgie
 
 
 
 
3