BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Intensivmedizin
Willkommen
Unsere Leistungen

Intensivmedizin

Intensivmedizinzoom

Drei Intensivstationen mit insgesamt 21 anästhesiologisch geführten Betten mit mehreren Beatmungsplätzen werden durch unsere Klinik betreut. Intensivbetreuung erfahren Patienten, die aufgrund der Schwere des vorgenommenen Eingriffes und/oder des Erkrankungsstandes planmäßig nach der Operation auf diese Behandlungseinheit übernommen werden. Weiterhin betreuen wir Patienten, die aufgrund medizinisch schwerer Notfälle außerhalb und innerhalb unseres Krankenhauses zu uns verlegt werden. Die kontinuierliche Überwachung der lebensnotwendigen Körperfunktionen (Monitoring) wie Blutdruck, Puls, Herzströme und Sauerstoffgehalt ermöglicht im Krisenfall ein sofortiges Eingreifen.

Die Betreuung auf den Intensivstationen erfolgt durch ein hochqualifiziertes anästhesiologisch und intensivmedizinisch geschultes Ärzte- und Pflegeteam, in Kooperation mit den Ärzten aller anderen Fachabteilungen.

Intensivstationen sind ein Sinnbild für die moderne Gerätemedizin. So notwendig und lebenserhaltend die High Tech im Intensivbereich auch ist, so wichtig ist für uns, dass der Patient sich als Mensch akzeptiert fühlt. Ärzte und Pflegekräfte sind deshalb immer bemüht, die Individualität eines jeden Patienten zu achten.

Je ein Reanimationsteam der Anästhesie- und Intensivmedizin steht in jeder unserer Betriebsstätten jederzeit bereit, um Patienten und Besucher in akut lebensbedrohlichen Situationen zu versorgen (Notfallmedizin).


Kontakt zu den Intensivstationen

Fischer, Maria

Sekretariat der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie, Notfallmedizin
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Brüderhaus Koblenz

Kardnial-Krementz-Str. 1-5
56073 Koblenz
Tel: 0261-496-6391
Fax:0261-496-6387
Anaesthesie.Intensiv@kk-km.de

Besuchszeiten Intensivstation

Brüderhaus Koblenz Marienhof Koblenz Brüderkrankenhaus Montabaur
14.30 Uhr - 15.45 Uhr 14.00 Uhr - 19.00 Uhr 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
18.30 Uhr - 19.00 Uhr
14.30 Uhr – 18.30 Uhr
und nach Vereinbarung und nach Vereinbarung und nach Vereinbarung

Besuche auf der Intensivstation

Die Angehörigen der Patienten heißen wir in unserem Klinikum ausdrücklich willkommen. Mit ihrer Zuwendung und ihrem Zuspruch leisten Sie einen wichtigen Beitrag für den Gesundheitsprozess. Wir bemühen uns, ihre Situation zu verstehen und haben ein offenes Ohr für ihre Fragen, Sorgen und Anliegen - wie Sie unserem Leitbild entnehmen.


Wichtig zu wissen

Melden Sie sich bitte auf der Intensivstation, indem Sie an der Tür klingeln und warten, bis Sie durch unsere Mitarbeiter hereingelassen werden.

Es kann allerdings sein, dass durch medizinisch und pflegerische Eingriffe oder Notfälle, der Zugang zur Station nicht sofort möglich ist oder Sie kurzfristig die Station wieder verlassen müssen. Bitte haben Sie Verständnis für entstehende Wartezeiten. In dieser Zeit steht Ihnen unser Besucherwartebereich oder die Cafeteria des Hauses zur Verfügung.

Nach dem Einlass ist es aus hygienischen Gründen erforderlich, dass Sie sich die Hände desinfizieren, genauso bitten wir Sie dies beim Verlassen der Station nochmals zu wiederholen. Den Desinfektionsspender finden Sie an der Wand neben der Eingangstür des Besucherraumes. Die Mitarbeiter sind Ihnen hierbei gern behilflich.

Um den Patienten nicht zu überlasten, sollten nur engere Angehörige (Ehe- oder Lebenspartner, Eltern, Geschwister, Kinder) zu einem nicht zu lange andauernden Besuch kommen. Auch hier bitten wir Sie um Verständnis, dass in der Regel nur zwei Personen zeitgleich eingelassen werden.

Für Kinder unter 14 Jahren kann das Erleben der Situation Ihres Angehörigen auf der Intensivstation belastend sein, daher bitten wir Sie, diese Besonderheit vorher mit dem/der Stationsarzt/Stationsärztin zu besprechen.

Blumen sind aus hygienischen Gründen nicht erlaubt, bringen Sie Ihrem Angehörigen doch lieber persönliche Dinge, wie zum Beispiel ein Foto der Familie, eine Uhr, etwas zu lesen mit.

Besucherinformationen zum Download

Anfahrt & Parken

Brüderhaus Koblenz

Parkplätze

Für Patienten und Besucher finden Sie im "Parkhaus Obere Löhr" und direkt am Brüderhaus Parkmöglichkeiten.

Bei der Programmierung Ihres eigenen Navigationssystems geben Sie bitte als Ziel "Parkhaus oder Parkplatz Obere Löhr, Karthäuserstraße" ein. So erreichen Sie die gemeinsame Einfahrt des öffentlichen Parkplatzes und des Parkplatzes am Brüderhaus.

Bitte beachten Sie, dass die ausgewiesenen Behindertenparkplätze nur mit entsprechendem Ausweis genutzt werden können. 

Bus- und Bahnverbindungen

Das Brüderhaus liegt etwa 3 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt. Mit der Linie 3 erreichen Sie die Innenstadt (Löhrcenter) bzw. von dort die Haltestelle Brüderhaus.

Für detaillierte Fahrpläne klicken Sie bitte auf einen der unten angegebenen Links.

Fahrplanauskunft evm

Fahrplanauskunft RMV

Fahrplanauskunft Deutsche Bahn AG

Marienhof Koblenz

Parken

Im Bereich des Marienhofes steht Ihnen ein gebührenpflichtiger Parkplatz zur Verfügung. Kurzzeitparkplätze finden Sie direkt vor dem Haupteingang.

Bus- und Bahnverbindungen

Der Marienhof ist mit folgenden Buslinien zu erreichen: KEVAG Linie 6/16 Richtung Moselweiß, KEVAG Linie 20 Richtung Uni-Metternich/Rübenach, Haltestelle: Marienhof.

Für detaillierte Fahrpläne klicken Sie bitte auf einen der unten angegebenen Links.

Fahrplanauskunft evm

Fahrplanauskunft RMV

Fahrplanauskunft Deutsche Bahn AG

Brüderkrankenhaus Montabaur

Parken
Im Bereich des Krankenhauses stehen Ihnen zwei gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.

Gebühren
Die Parkgebühr beträgt 0,60 Euro pro halbe Stunde. Bei stationären Patienten kann das Ticket auf max. 4 Euro pro Tag rabattiert werden. Bitte sprechen Sie mit unserem Personal. Nach Begleichung der Gebühr am Kassenautomaten beträgt die Ausfahrtzeit 20 Minuten.

Bitte beachten Sie, dass die ausgewiesenen Behindertenparkplätze nur mit entsprechendem Ausweis genutzt werden können.

Bus- und Bahnverbindungen

Das Brüderkrankenhaus ist vom ICE-Bahnhof mit der Linie 459 zu erreichen. Die nächstliegende Haltstelle ist Montabaur Kreishaus oder Montabaur Konrad-Adenauer-Platz.
Für detaillierte Fahrpläne klicken Sie bitte auf einen der unten angegebenen Links.

Fahrplanauskunft evm

Fahrplanauskunft RMV

Fahrplanauskunft Deutsche Bahn AG

 

Unsere Leistungen - für Ihre Gesundheit

Herzkreislaufmanagement invasiv und nicht invasiv

  • kontinuierliches EKG-Monitoring
  • kontinuierliche Blutdruckmessung nicht invasiv oder als direkte arterielle Messung ("blutige Messung")
  • Messung des zentralen Venendrucks
  • Einschwemmkatheter bei kritisch instabilen Kreislaufverhältnissen
  • Therapie instabiler Kreislaufverhältnisse (Volumentherapie, Nitrate, Katecholamine, PDE-Hemmer u.a.)
  • Leitlinienkonforme Intensivtherapie (Sepsistherapie/ Sedierung/ Schmerztherapie)

Pneumologische Überwachung und Therapie

  • kontinuierliche SaO2-Messung
  • Blutgasanalysen
  • Atemgymnastik
  • Inhalogtraining
  • bedarfsorientierte Beatmungsmodi inkl. nicht invasiver Beatmungstechniken
  • flexible Bronchoskopie


Picco® Hämodynamikmessungen

Extrakorporale CO2 Elimination 

Nierenfunktionsüberwachung und -therapie, CVVHD, CVVHDF

Innerklinische Transporte

Reanimationsteam mit 24 Std. Bereitschaft

Inhalative Sedierung auf der Intensivstation

 
 
 
 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen