BBT-Gruppe
 
 
 
 
 

Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Kardinal-Krementz-Straße 1-5
56073 Koblenz
Telefon +49 0261 496-0
Telefax +49 0261 496-6461
info@kk-km.de

 
  • 30.03.2020
    Ein Lichtblick in fordernden Zeiten

    Ein Lichtblick in fordernden Zeiten

    Es sind die kleinen Geschichten, die dieser Tage Mut spenden und Hoffnung machen: Dass Annegret Müller und ihr Sohn Helmut (Namen geändert) wieder gemeinsam frühstücken können, war nahezu undenkbar. Als die 84-Jährige vor rund zwei Wochen in den Marienhof eingeliefert wurde, da war ihr Zustand sehr kritisch. Eigentlich gab es kaum noch Hoffnung.    

     
     
  • 27.03.2020
    Therapiezentren unterstützen im Klinik-Alltag

    Therapiezentren unterstützen im Klinik-Alltag

    Der Schritt war ein großer, aber er war alternativlos: Zum Schutz aller Patienten und Mitarbeitenden hatten die Therapiezentren des Katholischen Klinikums Koblenz · Montabaur bereits am 18. März an allen Standorten ihre Türen geschlossen und den Betrieb vorübergehend eingestellt. Seither stellen sich die Mitarbeitenden als Unterstützung für die Kollegen im klinischen Bereich am KKM zur Verfügung. Ein starkes Zeichen!   

     
     
  • 22.03.2020
    Bildungscampus schult Einsatzkräfte der Hilfsorganisationen

    Bildungscampus schult Einsatzkräfte der Hilfsorganisationen

    Der Bildungscampus Koblenz des Katholischen Klinikums Koblenz · Montabaur hat am Samstag damit begonnen, im Auftrag der Feuerwehr Koblenz Helferinnen und Helfer des Malteser Hilfsdienstes, der Johanniter Unfallhilfe und des Deutschen Roten Kreuzes in der pflegerischen Versorgung von am Coronavirus erkrankten Menschen zu schulen.   

     
     
  • 20.03.2020
    Corona-Virus: Koblenzer Krankenhäuser arbeiten eng zusammen

    Corona-Virus: Koblenzer Krankenhäuser arbeiten eng zusammen

    Gemeinsam im Einsatz für die Menschen in der Region: Die Koblenzer Krankenhäuser arbeiten seit dem Ausbruch des Corona-Virus im Land eng zusammen bei der Bewältigung der Herausforderungen, die das Virus mit sich bringt. In täglichen Lagebesprechungen stimmen das BundeswehrZentralkrankenhaus Koblenz, das Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein (Kemperhof und Ev. Stift) und das Katholische Klinikum Koblenz Montabaur (Marienhof und Brüderhaus) Maßnahmen ab. Aktuell befinden sich 15 bestätigte Corona-Patienten in den Koblenzer Krankenhäusern in stationärer Behandlung, von denen 3 intensiv betreut werden (Stand 19. März, 11 Uhr).   

     
     
  • 14.03.2020
    Besuchszeiten am KKM sind ausgesetzt

    Besuchszeiten am KKM sind ausgesetzt

    Das Katholische Klinikum hat die Besuchszeiten in allen Betriebsstätten bis auf Weiteres ausgesetzt. Diese Maßnahme dient zum Schutz unserer Patienten, Mitarbeitenden und Besuchern Zudem haben wir an allen Betriebsstätten unsere Cafeterien geschlossen. Für weitere Infos bitte auf die Meldung klicken.   

     
     
  • 10.03.2020
    Geänderte Besuchszeiten und Absage von Abendveranstaltungen

    Geänderte Besuchszeiten und Absage von Abendveranstaltungen

    Das Katholische Klinikum ändert aufgrund der aktuellen Influenza-Situation und des neuartigen Coronavirus seine Besucherregelungen und die allgemeinen Besuchszeiten. Zudem werden geplante Abendveranstaltungen zunächst ausgesetzt und zu einem späteren Zeitpunkt neu terminiert. Diese vorbeugenden Maßnahmen dienen zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten.    

     
     
  • 01.03.2020
    Gelenkchirurgie: Starke Medizin für den Westerwald

    Gelenkchirurgie: Starke Medizin für den Westerwald

    Sie helfen, wenn nichts mehr „geht“. Wenn der Bewegungsapparat so sehr schmerzt, dass es an die Lebensqualität geht und Menschen ihre Mobilität verlieren. Die Experten der Gelenkchirurgie am KKM stehen für hohe medizinische Qualität und ein breites Leistungsspektrum. Dr. med. Tim Ritscher führt als verantwortlicher Oberarzt die Gelenkchirurgie, Endoprothetik und arthroskopische Chirurgie am Brüderkrankenhaus in Montabaur. Die Abteilung arbeitet eng mit dem Endoprothetik-Zentrum des Katholischen Klinikums am Brüderhaus Koblenz unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Martin Haunschild zusammen - eine mit dem Focus-Siegel als Top Nationales Krankenhaus ausgezeichnete Klinik für Orthopädie.    

     
     
  • 21.02.2020
    Rhythmologie: KKM-Expertise ist gefragt

    Rhythmologie: KKM-Expertise ist gefragt

    Das Interesse war groß, die KKM-Expertise ist gefragt: Die Klinik für Innere Medizin/Rhythmologie und Elektrophysiologie des Katholischen Klinikums Koblenz Montabaur hatte Mediziner zum Auftakt einer Fortbildungsreihe zum Thema EKG geladen. Mehr als 100 niedergelassene Ärzte und Mediziner aus dem KKM folgten der Einladung in das Contel Hotel nach Koblenz.   

     
     
  • 14.02.2020
    Polio-Expertise des KKM hilft Patienten in Nigeria

    Polio-Expertise des KKM hilft Patienten in Nigeria

    Es sind Momente und Eindrücke, die bleiben. Und die Antrieb sind, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Das Katholische Klinikum Koblenz · Montabaur ist bundesweit für seine Kompetenz bei der Behandlung des Post-Polio-Syndroms bekannt und betreibt am Brüderhaus Koblenz deutschlandweit die einzige Polio-Klinik. Unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Axel Ruetz wird aber nicht nur den Menschen hierzulande geholfen, sondern auch dort, wo die Polio noch immer sehr präsent ist, Gesundheitssysteme aber nicht mit dem hiesigen vergleichbar sind: in Nigeria. Erst kürzlich war eine KKM-Delegation wieder in dem afrikanischen Land im Einsatz.   

     
     
  • 07.02.2020
    Ärztlicher Direktor: Staffelübergabe am KKM

    Ärztlicher Direktor: Staffelübergabe am KKM

    Dr. med. Martin Haunschild ist seit dem 1. Januar 2020 neuer Ärztlicher Direktor am Katholischen Klinikum Koblenz · Montabaur. Er folgte damit auf Prof. Dr. med. Jan Maurer, der dieses Amt zuvor zehn Jahre ausübte und die Aufgabe nun auf eigenen Wunsch seinem Nachfolger übergab. Die lange geplante Staffelübergabe war zuvor über Monate hinweg vorbereitet worden.   

     
     
 
 
 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.