BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Unfallchirurgie Monatbaur
Willkommen
 Unsere Leistungen
Team & Kontakt
Fachinfos

Klinik für Unfallchirurgie/Orthopädie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie / Wirbelsäulenchirurgie

Willkommen in der Unfallchirurgie- Orthopädiezoom

Brüderkrankenhaus Montabaur

In unserer Klinik behandeln wir Verletzungen und chronische Folgezustände nach Unfallverletzungen sowie angeborene Fehlstellungen am Muskel-/Skelettsystem. Wir führen alle notwendigen operativen und konservativen Maßnahmen zur raschen Wiederherstellung der bestmöglichen Funktion, Form und des Aussehens der verletzten Körperteile durch.

Für die postoperative Betreuung nach schwereren Eingriffen und Patienten mit schweren Begleiterkrankungen steht eine moderne Intensivstation zur Verfügung.

Wir sind von den gesetzlichen Berufsgenossenschaften zur Versorgung Schwerverletzter zugelassen.
Im Notfall oder bei Akuterkrankungenbenötigen Sie keine Terminabsprache. Sie können uns zu jeder Zeit – auch nachts, an Feiertagen und an Wochenenden – ohne Überweisung sofort aufsuchen.

Im Notfall

Notfallpatienten melden sich bitte an der Pforte (Haupteingang) – eventuell nach telefonischer Kontaktaufnahme: 02602-122-0

Die diensthabenden Ärzte werden sich dann um die akuten Probleme kümmern. Bitte bringen Sie Ihre Versichertenkarte mit.

Sprechstunden


Unfallchirurgie, Handchirurgie Gelenkchirurgie Wirbelsäulenchirurgie

Dr. Thomas Rudy Dr. Björn Birkenhauer Oliver Käs
Montag
09.00 - 13.00 Uhr 09.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 09.30 - 13.30 Uhr
13.00 - 15.00 Uhr
Mittwoch 11.00 - 15.00 Uhr
09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 13.00 Uhr 13.00 - 15.00 Uhr
Freitag

09.00 - 10.00 Uhr

Brüderkrankenhaus Montabaur

Koblenzer Str. 11-13
56410 Montabaur
Tel: 02602-122-754
Fax:02602-122-760
unfall-ortho@kk-km.de

Patienteninfos zum Download

Patientenveranstaltungen

Anfahrt und Parken

Parken
Im Bereich des Krankenhauses stehen Ihnen zwei gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.

Gebühren
Die Parkgebühr beträgt 0,60 Euro pro halbe Stunde. Bei stationären Patienten kann das Ticket auf max. 4 Euro pro Tag rabattiert werden. Bitte sprechen Sie mit unserem Personal. Nach Begleichung der Gebühr am Kassenautomaten beträgt die Ausfahrtzeit 20 Minuten.

Bitte beachten Sie, dass die ausgewiesenen Behindertenparkplätze nur mit entsprechendem Ausweis genutzt werden können.

Bus- und Bahnverbindungen

Das Brüderkrankenhaus ist vom ICE-Bahnhof mit der Linie 459 zu erreichen. Die nächstliegende Haltstelle ist Montabaur Kreishaus oder Montabaur Konrad-Adenauer-Platz.

Für detaillierte Fahrpläne klicken Sie bitte auf einen der unten angegebenen Links.

Fahrplanauskunft evm

Fahrplanauskunft RMV

Fahrplanauskunft Deutsche Bahn AG

 

Leistungssprektrum Orthopädie, Unfall-, Hand- & Wiederherstellungschirurgie, Wirbelsäulenchiurgie

Unfallchirurgie / Orthopädie

Mit der rund um die Uhr besetzten Notfall-Ambulanz beteiligt sich das Brüderkrankenhaus Montabaur an der Notfallversorgung der Stadt Montabaur und der Region. Zudem sind wir von den gesetzlichen Berufsgenossenschaften zur Versorgung Schwerverletzter zugelassen.

Leistungsspektrum der Unfallchirurgie

  • Notfalldiagnostik und Notfallversorgung von Verletzungen, sonograhische, radiologische und arthroskopische Abklärung von Verletzungsfolgen
  • Konservative und operative Behandlung von Bandverletzungen und Knochenbrüchen
  • Konservative und operative Behandlung kindlicher Verletzungen
  • Behandlung von Gelenkverletzungen
  • Hüftgelenkerhaltende Versorgung von hüftgelenknahen Oberschenkelbrüchen und endoprothetische Versorgung von hüftgelenknahen Frakturen
  • Behandlung nicht verheilter und infizierter Knochenbrüche
  • Operationen bei Weichteil-, Sehnen-, Nerven- und Gefäßverletzungen
  • Behandlung von Entzündungen und Verbrennungen

Gelenkchirurgie

Gelenkerkrankungen stellen eine Einschränkung der Lebensqualität dar, da sie in der Regel mit Schmerzen und Verlust an Beweglichkeit verbunden sind. Wir bieten eine medizinische Versorgung im Bereich der orthopädischen Gelenkchirurgie auf hohem Niveau und nach modernen Methoden an. Im Rahmen des rheumaorthopädischen Behandlungsschwerpunktes werden alle operativen Eingriffe durchgeführt, die auf Grund eines fachübergreifenden Therapiekonzeptes bei entzündlich-rheumatischen Gelenkerkrankungen notwendig werden können.

Leistungsspektrum Gelenkchirurgie

  • Arthroskopische Operationen aller großen Gelenke
  • Knorpelersatzchirurgie / rekonstruktive Maßnahmen bei Bandverletzungen an Knie-, Schulter-, und Sprunggelenk
  • Umstellungsosteotomien
  • Endoprothetische und revisionsendoprothetische Versorgung aller Gelenke
  • Orthopädische Fußchirurgie (zertifiziert nach DAF)
  • Eingriffe bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen

  • Vielfach kommen minimal invasive Verfahren zum Einsatz - nicht nur bei den Gelenkspiegelungen, sondern auch beim Einsetzen eines künstlichen Gelenks, um eine möglichst rasche Genesung von einem operativen Eingriff zu gewährleisten.

    Die Gelenkersatztherapie schließt alle Gelenke ein mit einem Schwerpunkt von Hüft-, Knie und Schultergelenk. Auch der Austausch von Kunstgelenken gehört zum Angebot unserer Abteilung
    Ein Schwerpunkt der Gelenkchirurgie im Brüderkrankenhaus Montabaur ist zudem die orthopädische Fußchirurgie, bei der angeborene oder erworbene Deformitäten nach aktuellen Vorgaben der Fachgesellschaften korrigiert werden.

    Im Rahmen des rheumaorthopädischen Behandlungsschwerpunktes werden alle operativen Eingriffe durchgeführt, die im Rahmen eines fachübergreifenden Therapiekonzeptes entzündlich-rheumatischer Gelenkerkrankungen notwendig werden können.

Hand - und Wiederherstellungschirurgie

Unsere Handchirurgie deckt das gesamte konservative und chirurgische Therapiespektrum rund um die Hand ab.

Leistungssprektrum Handchirurgie

  • konservative und operative Therapie von Verletzungen und Verletzungsfolgen an Knochen, Sehnen und Gelenken der Hand
  • operative Versorgung und mikrochirurgische Wiederherstellung bei Nerven- und Gefäßverletzungen
  • operative Behandlung von Karpaltunnel-, Sulcus ulnaris- und anderen Nervenkompressionssyndromen
  • arthroskopische Diagnostik des Handgelenkes
  • Behandlung schmerzhafter Gelenkbeschwerden an Hand-, Daumen- und Fingergelenken einschließlich der Versorgung mit Fingergelenkprothesen
  • operative Therapie von Erkrankungen an Sehnen und Sehnengleitgewebe der Hand
  • chirurgische Therapie von medikamentös nicht beeinflussbaren Rheumafolgen
  • Entfernung von Tumoren und Behandlung von Fehlbildungen an der Hand
  • Wiederherstellungschirurgie

Leistungsspektrum Wiederherstellungschirurgie

  • Behandlung von Defektwunden
  • Deckung von Weichteildefekten nach Unfällen und Tumoroperationen
  • Narbenkorrekturen
 

Wir sind für Sie da

Das Team der Klinik für Orthopädie, Unfall-, Hand- & Wiederherstellungschirurgie, Wirbelsäulenchiurgie ist jederzeit Ansprechpartner für Patienten und Angehörige.

Zögern Sie nicht, uns bei Rückfragen zu kontaktieren. Wir geben Ihnen gerne Auskunft und Hilfestellung. Durch unsere enge Zusammenarbeit mit den weiteren Fachabteilungen des Katholischen Klinikums Koblenz · Montabaur gewährleisten wir eine Diagnostik und Therapie auf höchstem medizinischem Niveau.

Chefarzt

Rudy, Thomas

Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie/ Orthopädie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Wirbelsäulenchirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz · Montabaur
Brüderkrankenhaus Montabaur

Koblenzer Straße 11 -13
56410 Montabaur
Tel: 02602-122-754
Fax:02602-122-760
unfall-ortho@kk-km.de

Sekretariat

Frantzen, Daniela

Sekretariat der Klinik für Unfallchirurgie/Orthopädie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Wirbelsäulenchirurgie

Koblenzer Straße 11-13
56410 Montabaur
Tel: 02602-122-754
Fax:02602-122-760

Mutschall, Sonja

Sekretariat der Klinik für Unfallchirurgie/Orthopädie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Wirbelsäulenchirurgie

Koblenzer Straße 11-13
56410 Montabaur
Tel: 02602-122-754
Fax:02602-122-760
unfall-ortho@kk-km.de

Gross, Sonja

Sekretariat der Klinik für Unfallchirurgie/Orthopädie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Wirbelsäulenchirurgie

Koblenzer Str. 11-13
5641 Montabaur
Tel: 02602-122-754
Mobil: 02602-122-760
unfall-ortho@kk-km.de

Sekretariat der Klinik für Unfallchirurgie/Orthopädie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Wirbelsäulenchirurgie

Koblenzer Straße 11-13
56410 Montabaur
Tel: 02602-122-754
Fax:02602-122-760
unfall-ortho@kk-km.de

Leitende Ärzte

Birkenhauer, Björn

Leitender Arzt Endoprothetik/Gelenkchirurgie/ Orthopädische Rheumatologie, spezielle Unfallchirurgie
Brüderkrankenhaus Montabaur

Koblenzer Straße 11-15
56410 Montabaur
Tel: 02602-122-754
Fax:02602-122-760
b.birkenhauer@kk-km.de

Käs, Oliver

Leiter der Sektion Wirbelsäulenchirurgie
Facharzt für Allgemeinchirurgie, Orthopädie & Unfallchirurgie, Manuelle Therapie / Chirotherapie
Brüderkrankenhaus Montabaur

Koblenzer Straße 11-13
56410 Montabaur
Tel: 02602-122-754
Fax:02602-122-760
o.kaes@kk-km.de

Oberärzte

Ritscher, Tim

Oberarzt Klinik für Unfallchirurgie/ Orthopädie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Wirbelsäulenchirurgie
Brüderkrankenhaus Montabaur

Koblenzer Str. 11-13
56410 Montabaur
Tel: 02602-122-754
Fax:02602-122-760
unfall-ortho@kk-km.de

Schuster-Hulley, Heike

Oberärztin Klinik für Unfallchirurgie/ Orthopädie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Wirbelsäulenchirurgie
Fachärztin für Allgemeinchirurgie, Orthopädie & Unfallchirurgie, Sportmedizin, Höhenmedizin
Brüderkrankenhaus Montabaur

Koblenzer Straße 11 -13
56410 Montabaur
Tel: 02602-122-754
Fax:02602-122-760
H.Schuster-Hulley@kk-km.de

Nocker, Sebastian

Oberarzt Klinik für Unfallchirurgie/ Orthopädie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Wirbelsäulenchirurgie
Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie
Brüderkrankenhaus Montabaur

Koblenzer Straße 11 -13
56410 Montabaur
Tel: Tel: 02602-122-754
Fax:Fax:02602-122-760
s.nocker@kk-km.de

Pflegedienstleitung

Ehrenstein, Esther

Standortvertretung Montabaur
Pflegedienstleitung Innere Medizin, Viszeralchirurgie, Geriatrie und Notfallambulanz
Brüderkrankenhaus Montabaur

Tel: 02602-122-816
e.ehrenstein@kk-km.de

 

Von Arzt zu Arzt

Im engen Austausch mit Ihnen möchten wir den uns anvertrauten Patienten eine optimale diagnostische und therapeutische Versorgung ermöglichen und weitere Behandlungsschritte gemeinsam mit Ihnen abstimmen.

Benötigen Sie Informationen oder haben Sie Fragen zur Behandlung Ihres Patienten? Sprechen Sie uns an:

Schuster-Hulley, Heike

Oberärztin Klinik für Unfallchirurgie/ Orthopädie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Wirbelsäulenchirurgie
Fachärztin für Allgemeinchirurgie, Orthopädie & Unfallchirurgie, Sportmedizin, Höhenmedizin
Brüderkrankenhaus Montabaur

Koblenzer Straße 11 -13
56410 Montabaur
Tel: 02602-122-754
Fax:02602-122-760
H.Schuster-Hulley@kk-km.de

Bewerberinformationen

Dr. med. Rudy, Thomas geb. 14.02.1959

  • in Landau/Pfalz, verheiratet, 3 Kinder

SCHULBESUCHE: 

  • Grundschule 01.04.1965 - 16.07.1969
  • Gymnasium, Staatliches Otto-Hahn-Gymnasium Landau, Aug.1969 - 16.06.1978

STUDIUM:                                                   

  • Johannes-Gutenberg-Universität Mainz Studienfach Humanmedizin (15.10.1978 - 15.05.1985)

PRAKTISCHES JAHR:                 

Akademisches Lehrkrankenhaus Mutterhaus der Borromäerinnen Trier (22.04.1984 - 22.03.1985)

DISSERTATION: 
23.07.86

Beruflicher Werdegang                                           

  • Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Institut für Immunologie (01.09.85 - 30.09.87)
  • Zentrum für Chirurgie des Universitätsklinikums Essen (01.10.87 - 30.09.94)
  • Facharzt für Chirurgie 15.06.94
  • Georg-August-Universität Göttingen Klinik für Unfallchirurgie, Plastische- und Wiederherstellungschirurgie (Dir. Prof. K.M. Stürmer) (01.10.94 – 30.04.03)
  • Facharzt für Unfallchirurgie (26.02.97)
  • Oberarzt seit (01.08.97)
  • ständiger D-Arzt-Vertreter seit 01.03.00
  • handchirurgische Weiterbildung durch Prof. Stanković
  • Hospitationen bei Dr. Z. Mascharka, handchirurgische Abteilung, Klinikum Fulda 1998 und bei Prof. Dr. P. Haussmann Handchirurgie, DRK-Krankenhaus Baden-Baden 2000
  • Zusatzbezeichnung Handchirurgie 31.05.00
  • Chefarzt der Klinik für Unfall-, Hand- und  Wiederherstellungschirurgie des Katholischen Klinikums in Koblenz (01.04.2003 – 30.04.2010)
  • Zusatzbezeichnung Spezielle Unfallchirurgie 25.10.2008
  • Facharzt Orthopädie/Unfallchirurgie 20.04.2009
  • Zusatzbezeichnung fachgebundene Röntgendiagnostik  05.05.2009

Herr Oliver Käs studierte von 1990 bis 1996 an der Justus- Liebig-Universität Gießen und erhielt 1997 die Approbationserlaubnis.

Herr Käs absolvierte seine chirurgische Ausbildung im Städtischen Klinikum Kemperhof Koblenz. Nach seiner Facharztprüfung für Chirurgie im Dezember 2002 arbeitete Herr Käs in der Unfallchirurgischen Klinik als Oberarzt bis August 2004.

Nach seinem Wechsel in das Marienhausklinikum St. Elisabeth Neuwied absolvierte Herr Käs die Facharztprüfung zum Unfallchirurgen in Dezember 2005.

Im April 2006 begann Herr Käs im Brüderkrankenhaus Koblenz unter der Leitung von Herrn Dr. F. Kilian in der wirbelsäulenchirurgischen Klinik.
Die Facharztbezeichnung Orthopädie und Unfallchirurgie erhielt Herr Käs nach bestandener Prüfung im Juni 2009.

Seit Mai 2010 ist Herr Käs als Leitender Oberarzt in der unfallchirurgischen Klinik tätig. Herr Käs hat hier die wirbelsäulenchirurgische Sektion aufgebaut und leitet diese eigenständig.

Herr Käs ist Vertragsarzt für Chirurgie mit eigener Ermächtigung der KV.

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften, Dr. med. Thomas Rudy,

  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie
  • Ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie
  • Gründungsmitglied der mitteldeutschen Arbeitsgemeinschaft für Handchirurgie
 
 
 
 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen