BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Käs, Oliver

Oliver Käs

Leiter der Sektion Wirbelsäulenchirurgie
Facharzt für Allgemeinchirurgie, Orthopädie & Unfallchirurgie, Manuelle Therapie / Chirotherapie
Brüderkrankenhaus Montabaur

Koblenzer Straße 11-13
56410 Montabaur
Tel: 02602-122-754
Fax: 02602-122-760
o.kaes@kk-km.de

Lebenslauf

Persönliche Daten

Name: Oliver Käs
Geburtsjahr : 1966
Geburtsort: Giessen


Berufstätigkeit

06/2014 - derzeit Leiter der Sektion Wirbelsäulenchirurgie Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie, Hand und Wiederherstellungschirurgie/ Wirbelsäulenchirurgie

Katholisches Klinikum Koblenz·Montabaur, Brüderkrankenhaus Montabaur
Chefarzt Dr. med. T. Rudy

05/2010-05/2014 Leitender Oberarzt zur Gründung der Sektion Wirbelsäulenchirurgie.
Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie, Hand und Wiederherstellungschirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz·Montabaur, Brüderkrankenhaus Montabaur
Chefarzt Dr. med. T. Rudy

04/2006- 05-2010 Katholisches Klinikum·Koblenz Montabaur
Zentrum für Orthopädie/ Unfallchirurgie
Klinik für Wirbelsäulenchirurgie
Chefarzt Dr. med. F. Kilian

09/2004- 04/2006 Klinik für Unfall-, Hand- und Plastische Chirurgie
Marienhausklinikum St. Elisabeth, Neuwied

12/2002- 08/2004 Klinik für Unfall-, Hand- und Plastische Chirurgie
Städtischen Klinikum Kemperhof Koblenz

03/1999- 12/2002 Abteilung für Abdominalchirurgie, Gefäßchirurgie,
Städtischen Klinikum Kemperhof Koblenz

02/1999 Erlangen der Approbation als Arzt

09/1997- 02/1999 Arzt im Praktikum in der Chirurgische Klinik des
Städtischen Klinikum Kemperhof Koblenz


Fachliche Qualifikation

11/2009 Fachgebundene Röntgendiagnostik für Skelettradiologie

06/2009 Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

12/2005 Facharzt für Unfallchirurgie

02/2003 Zusatzbezeichnung Chirotherapie/ Manuelle Medizin

12/2002 Facharzt für Chirurgie/ Allgemeinchirurgie

09/2002 Fachkunde Rettungsmedizin

03/2000 Fachkunde Strahlenschutz


Hochschulstudium

1996- 1997 Praktisches Jahr im Städtischen Klinikum Kemperhof Koblenz
Lehrkrankenhaus der Johannes Gutenberg Universität Mainz

1990- 1996 Studium der Humanmedizin an der
Justus- Liebig- Universität Giessen


Wehrdienst

1986- 1989 Sanitätssoldat im Bundeswehrkrankenhaus Giessen und
Im BwZK Koblenz

Zusatzbezeichnungen / Zertifikate

Basis – Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Wirbelsäulenchirurgie (DWG)

Master - Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Wirbelsäulenchirurgie (DWG)

Mitgliedschaften

Mitglied der DWG (Deutsche Wirbelsäulengesellschaft)
Mitglied AO-Spine (Arbeitsgemeinschaft Osteosynthese für Wirbelsäule)
Mitglied VdK (Verband leitender Krankenhausärzte)

 
 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen